Komplementärfunktionen im Gashandel

Pricing Server / Trading Desktop / Deal-Capturing

Über den Pricing Server wird der gemeinsame Zugang zu bekannten Handelsplattformen (u.a. GFI, Spectron, TFS) und die Darstellung von Best Bid/Offer auf dem Trading Desktop von eRisk GAS ermöglicht. Voraussetzung für den Einsatz ist der Zugang zum jeweiligen Marktplatz. Der Pricing Server ermöglicht es somit, aktuelle OTC-Marktdaten, die über das Internet in Real-Time versendet werden, entsprechend zu empfangen, aufzubereiten, auszuwerten und entsprechend den vom Pricing Server festgelegten Filterkriterien zu speichern.

Diese werden dann für definierte Clients aufbereitet dargestellt. Die empfangenen Informationen werden im Trading Desktop von eRisk GAS verwertet.

Im Wesentlichen wird über den Trading Desktop übersichtlich die aktuelle Marktbewegung der einzelnen Marktplätze zusammengefasst dargestellt.

Aktualisierte Preise werden farblich und animiert gekennzeichnet. Für gehandelte Produkte kann ein Stop-Loss- und Take-Profit-Limit angegeben werden.

Hierdurch wird unter anderen eine zeitnahe Portfoliobewertung per Mark-to-Market (MtM) und die Integration von Real-Time Stop-Loss / Take-Profit ermöglicht.

Gehandelte Mengen auf trayportbasierte Brokerplattformen können vollautomatisch in die eRisk-Vertragsverwaltung überführt werden.

Allokation

Über das Modul Allocation werden Abweichungen der Gesamtposition je Counterparty/Shippercode und Lieferpunkt automatisch auf die betroffenen Transaktionen aufgeteilt. Dabei erstellt das System automatisch die finanziellen Pönalverträge.

Portfolio- / Risikoampel / Eventlog

Mit Hilfe der Portfolioampel werden in Form einer übersichtlichen Ampelgrafik der aktuellen System-, Prozess-, Portfolio- oder Risikostatus direkt auf dem Desktop dargestellt. Dadurch ist eine zentrale Koordination unabhängig eines gestarteten Clients gewährleistet.

Darüber hinaus können Prozesse und deren Fristen direkt im Eventlog des eRisk-Clients überwacht werden.